Insektenschutzfenster machen Schluss mit der Mückenplage

Kaum jemand, der im Sommer nicht gern einmal die Fenster weit öffnet und eine frische Brise in der aufgeheizten Wohnung genießt. Leider jedoch gelangt nicht nur Luft durch die Fenster hinein, sondern auch das ein oder andere Insekt. Und wenn dieses sich summend und brummend durch die Zimmer bewegt und auch nachts keine Ruhe gibt, wird es schnell zum Störfaktor. Es ist am besten, den Insekten von Anfang an keine Möglichkeit zu geben in die Wohnung zu gelangen. Dafür eignen sich Insektenschutzfenster hervorragend.

Insektenschutzfenster machen Schluss mit der Mückenplage in der Wohnung

wasp-257730_640Insektenschutzfenster „schließen“ das geöffnete Fenster durch ein feines Netz. Dieses ist fein genug, dass selbst kleinste Insekten wie Mücken keinen Durchgang mehr finden. Zugleich lässt das Insektenschutzfenster aber jedoch weiterhin Licht und Luft in die Wohnung, was wichtig ist, damit ein gutes Raumklima und eine schöne Wohnatmosphäre erhalten bleiben.

Wer sich für Insektenschutzfenster interessiert, hat mehrere Möglichkeiten. Im Handel sind dabei vor allem zwei Varianten vertreten. Zum einen gibt es das Insektenschutzfenster mit Alu-Rahmen. Hierbei ist das Netzgewebe auf ein Aluminium-Rahmensystem gespannt.

Das Rahmensystem lässt sich in den meisten Fällen ohne Bohren und Schrauben im Fenster befestigen und zwar so, dass es beim Schließen und Öffnen des Fenster nicht stört. Das heißt, das Insektenschutzfenster kann durchgängig im Fenster bleiben. Auch die Rollläden lassen sich problemlos weiterhin schließen. Das Rahmensystem wird in der Regel einfach eingehängt bzw. eingeklemmt und findet so einen sicheren Halt. Continue reading